Nasen- und Mundschutz entwickelt sich zum modischen Hingucker

Nasen-und Mundschutz entwickelt sich zum modischen Hingucker und unterstützt Spendenaktion

 

Der Trend geht zur 4. oder 5. Gesichtsmaske, stellen die fleißigen Näherinnen um Maria Beinhorn herum fest.

Bei der Verkaufsaktion am MOSAIK, deren Erlös wieder der Typisierungsaktion für Sebastian Terbrüggen und dem ehrenamtlichen Einsatz des MOSAIK-Teams zugutekommen wird, kamen viele Bürger aus der Gemeinde und hatten bei der großen Auswahl die Qual der Wahl.

 

Die Gesichtsmasken wurden passend zur Kleidung ausgesucht und natürlich nahm das Näh-Team auch Bestellungen entgegen.                                                            Aus der Pflicht wird so langsam ein bewusstes Tragen der Schutzmasken und so war es nicht verwunderlich, dass mehrere Masken, passend zu jedem Outfit, erworben wurden. Und die Einnahmen fließen ja auch einem guten Zweck zu. So sind schon wieder weitere 600,-- € im Spendenglas für die Typisierungsaktion. Für die Angebote im MOSAIK wurde auch kräftig gespendet.

 

Inzwischen wurden über 2200,-- € an die DKMS überwiesen!!!

Dass die Vereine sich in der Gemeinde gegenseitig unterstützen, zeigte der spontane Besuch von Tobias Terbrüggen, der bei einer Nominierungs-Challange als Schützenvereinsmitglied auf Facebook mitmachte und die fälligen 30,-- € sowohl für die Aktion zu Gunsten seines Bruders als auch für den Einsatz des MOSAIK-Team spendete. Herzlichen Dank dafür!

 

Inzwischen haben die fleißigen Näherinnen über 1000 Masken genäht. Es können immer noch welche erworben werden. Wer unterstützen möchte, meldet sich bitte bei Maria Beinhorn, Tel.:05377 422.


Gefördert 2017 und 2018 für die Projekte

"Schuhe schnürn - integriern" 

und 

"interkulturelle Aktivität schafft Akzeptanz und Miteinander"

Bewerbung 2020 ist eingereicht

Beratungs-Stipendium 2019/2020